Die Satzbausteine

 
Satzbaustein:  Frage:  Beispielsatz:
1. Subjekt
                        (Satzgegenstand)
Wer oder was...? Ich arbeite.
Harry schläft.
Der Lehrer lobt den guten Schüler.
2. Prädikat
                        (Satzaussage)
Was tut...? 

Was erleidet...? 
(Was wird vom Subjekt ausgesagt?)

Ich arbeite.     Harry schläft.

Der arme Hund wird gebadet.

3. Objekt

                        (Satzergänzung)
 

3.1   Akkusativ-Objekt 
 

3.2   Dativ-Objekt 
 

3.3   Genitiv-Objekt


 
 

Wen oder was...?
 

Wem...?
 

Wessen...? 


 
 
 

Der Lehrer lobt den guten Schüler.
Der Cowboy sattelt sein Pferd.

Ich schenke meinem Freund ein Buch.
Ich vertraue ihr.

Wir gedenken der Toten.
Unser Opa erinnerte sich gern alter Zeiten.

 

4. Adverbiale Bestimmung
                        (Umstandsbestimmung)

4.1   der Zeit 
     (temporal)
 
 
 
 
 

4.2   des Ortes und der Richtung
          (lokal)
 
 
 
 
 
 
 
 

4.3   des Mittels 
          (instrumental)
 
 
 
 

4.4   der Art und Weise
          (modal)
 
 
 
 

4.5   des Zweckes und der Absicht
          (final)
 

4.6   unzureichender Gegengrund
          (konsekutiv)


 
 

Wann...? 
 

Wie lange...?
 
 
 

Wo...?
 

Wohin...? 
 

Woher...?
 
 
 

Womit...? 

Wodurch...?
 
 
 

Wie...? 

Auf welche Weise...?
 
 
 

Wozu...?
 
 

Trotz welchen Umstands?


 
 

Gestern Abend waren wir im Kino.
Um fünf Uhr wollen wir uns treffen.
 

Ich warte schon seit drei Stunden auf dich.
 
 
 
 
Gestern Abend waren wir im Kino.
Am Stadtpark treffen wir uns.
 
Wir fahren heute nach Dortmund.
 
 

Wir kommen aus der Schule.
 
 
 

Ich schreibe mit dem Bleistift.
 

Er rettete sich durch einen Hechtsprung.
  
 
 
Er arbeitet wie ein Pferd.
 
Ich grabe im Schweiße meines Angesichtes den Garten um.
 
 
 
Der Freund kam zu Hilfe.

Ich fahre zur Erholung an die See.
 
 

Trotz der dringenden Sturmwarnung fuhren sie aufs offene Meer hinaus.

 

5. Apposition
                                 (Einfügung) 

                         - - -
Mainau, eine Insel liegt im Bodensee.

Unser Lehrer, ein strenger Mann,  ist zufrieden mit unserer Leistung.

 
6. Attribut

                                 (Beifügung)

6.1   Adjektiv-Attribut 
 
 

6.2   Partizipial-Attribut 
 
 

6.3   Genitiv-Attribut 

 

 
 

einen  langen  Brief

ein  schönes  Auto

die  alte morsche  Buche
 
ein  hupendes  Auto
das  schlafende  Kind

das  singende klingende Mainz
 
die Türme der Stadt
das Auto meines Freundes
das Vermögen  des Vaters 
                                            seiner Freundin 

                                          (= doppelter Genitiv !)
 
7. Prädikativum
                               (Gleichsetzung)

7.1   Nomen (Prädikatsnomen)
 

7.2   Adjektiv

7.3   Adverb

7.4   Pronomen

7.5   Numerale

Das Prädikativum kennzeichnet eine
Gleichsetzung, die sich unmittelbar auf das Subjekt bezieht.

 

Jan ist Lokführer.
Inge wird Lehrerin.

Holger ist krank.
Maike war traurig.

Das war zu meiner Zeit besser.

Ich bin es.

Sie waren nur wenige.

 
 

© Udo Klinger, Schwerte/Ruhr 2017
 
Satzbaubild